Thamilalayam Berlin feierte Thaipongal-Fest – 2015

Die tamilische Diaspora-Gemeinde in Berlin ist groß und lebendig. Um ihre Kultur fernab ihrer Heimat Tamil Eelam zu bewahren, schicken viele Tamilen ihre Kinder auf die Sprachschule des tamilischen Bildungsvereins „Thamilalayam „. Dieser feierte jetzt Thaipongal-Fest in Berlin.

Derzeit werden dort jeden Samstag über 100 Kinder und Jugendliche von 22 Lehrern in tamilischer Sprache und Kultur unterrichtet. „Unsere hier geborenen Kinder sollen unsere Sprache nicht vergessen“, erklärt Herr Rexi Benedict Inpakumar , der Schulleiter. Die Sprache sei natürlich zentrales Element der vielfältigen tamilische Kultur. Zur Kultur gehören auch zahlreiche Feste – am Samstag nun wurde das Thaipongal-Fest, gleichsam Erntedank- und Neujahrsfest der Tamilen, im Gemeinschaftshaus Lichtenrade gefeiert.

Traditionell wird am 14. Januar die erste Reis- und Getreideernte des Jahres gefeiert, indem man Pongal kocht, ein süßes Reisgericht. In Berlin wohnten mehr als 300 Menschen kreativen Tanzchoreographien und Preisverleihungen der Schüler (für Schreib- oder Malwettbewerbe) bei. Die Kleidung vieler Tamilen spiegelte dabei ihre reiche Kultur wieder: Viele Männer, darunter Rexi Benedict Inpakumar, trugen weiße Hemden und Wickelröcke, Vetti genannt, und noch mehr Frauen waren in kunterbunt strahlende Saris gehüllt.

ponkal berlin1

ponkalberlin2

ponkalberlin3

ponkalberlin4

ponkalberlin5

ponkalberlin6

ponkalberlin7

ponkalberlin8

ponkalberlin9

ponkalberlin10

ponkalberlin11

ponkalberlin12

ponkalberlin13

ponkalberlin14

ponkalberlin15

ponkalberlin16

ponkalberlin17

ponkalberlin18

ponkalberlin19

ponkalberlin20

ponkalberlin21

ponkalberlin22

ponkalberlin23

ponkalberlin24

ponkalberlin25

ponkalberlin26

ponkalberlin27

ponkalberlin28

ponkalberlin29

ponkalberlin30

Pongal 2014 044